Hood.de - Online-Auktionen kostenlos
Hood.de - Online-Auktionen kostenlos
Unsere Angebote durchsuchen:
Kundenbewertung:
Zum Shop
Sprachkurse, Pflege & Gesundheit, Geschirre & Halsbänder, Tops

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* mehr
     Der Sommer
     Das Gartenwetter
     Mein Gemüsegarten
     Der Bauernhof

* Links
     Gummibälle
     Hundeleine

* Letztes Feedback
   9.06.15 22:51
    Eine Macht aus zu üben i








 

Ich wusste nicht wie man einen Blog gestalten sollte, aber jetzt mach ich meinen Blog zu einem Tagebuch.

Für einen kann es ganz Interessant sein, für den anderen wiederum nicht. Na da bin ich jetzt Neugierig.

Bei uns ist das Wetter heute nicht gerade so gut sommerlich, ehe trüb und regnerisch, kalt.

Aber es ist ja schon 6 Uhr vorbei und meine Kälber rufen mich schon, das heißt sie wollen ihre Milch und Heu, wenn das alles erledigt ist, werden die Boxen mit Stroh eingestreut und dann geht es in den Kuhstall um die Kühe zu melken.

Am Nachmittag haben wir die große Laufbox gemistet, wo die Rinder in einem Alter von 14 Monaten stehen. Das ist immer so ein Erlebnis für uns. Da diese Bande ihren eigenen Kopf durch setzen wollen, wie halt bei den Kindern in so einem Alter von 13 Jahren.

 

 

 

 

 

Unsere Milchkühe

Für die Milchkälbermast brauchen wir sehr viel Milch, da die Kälber nur mit Milch und Heu gefüttert werden. Natürlich können wir auch die Milch auf Pulverform dazu kaufen, aber weil ich die Kälber mit der Sauren tränke füttere und da ich keine Säure zum anrühren nehmen möchte, setze ich die frische warme Kuhmilch mit Kultur an.

Das unsere Kühe auch die notwendige Milch gibt, also für den Milchhof der die Milch von uns abkauft und die Menge für die Kälber, brauchen wir für die Kühe Grundfutter in Mengen. Im Mai hatten wir so richtig Glück gehabt, da haben wir vom ersten Schnitt unser Heu rein gebracht, aber als wir in der letzten Woche Grassilage machen wollte, spielte das Wetter uns einen Streich.

Die Tage zum Frohenlaichnam war es so richtig heiß, also nur Heuwetter und Gewitter war auf das Wochenende gemeldet. Na ja dann haben wir das Gewitter abgewartet und haben ein Tag darauf Gras gemäht, mit der Hoffnung am zweiten Tag zu Silieren. Wir hatten so ein Pech, dass das Gras nochmal so richtig nass geworden ist. Das Gras für die Silage darf nämlich nicht zu trocken oder zu nass sein, aus Zeitnot silierten wir trotz dem und mit soviel Grassilage hatten wir nicht gerechnet, das ich die Silofolie in einer anderen Größe umtauschen musste

Das ging nochmal gut, in ein paar Wochen kommt die Getreideernte...



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung